Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 Clearing – Klären

 

„Clearing“ bedeutet „Klärung“, „Ausgleich“ oder „Reinigung“. Energieblockaden werden auf energetischer, seelischer und körperlicher Ebene gelöst. Fremde Energieeinflüsse und Energieblockaden werden entfernt, dadurch kann die Energie wieder harmonisch fließen. 

Durch Clearing können Lebensziele erkannt werden. Alte Denkmuster, Verhaltensweisen, Familienaufträge und karmische Verträge können liebevoll aufgelöst werden. Clearing klärt Beziehungsstrukturen und löst unbefriedigte Gefühlsbindungen und Abhängigkeiten auf.          

Durch Clearing strahlt der wahre Wesenskern des Menschen nach außen – er muss sich nicht mehr durch Masken schützen. Seine wahre Ausstrahlung kann sich frei entfalten. Auch Schattenthemen und Schattenanteile können mit Leichtigkeit und Liebe erkannt und angenommen werden. Durch Clearing muss das ganze Thema nicht noch einmal durchlebt werden.                                                                          

Bei einem Clearing können die Seelenanteile ausgeglichen, die Seelenschmerzen gelindert, die Aura ى der Körper gereinigt und der Geist geklärt werden.                                                      

Auch der Lebensraum, die Wohnung/das Haus und das Auto kann durch ein Clearing gereinigt werden.  

Um das Clearing starten zu können, benötige ich ein Bild oder deinen vollständiger Name und Geburtsdatum, sowie bei einem bestimmten Anliegen einige Angaben darüber.

Ein Clearing arbeitet in der Regel zwischen einem halben und zwei Tagen. 

 

Herz/Seelenclearing - Geistclearing (Gedankenklärung) – Körperteil, Aura, Raum, Karma und Ahnenclearing  -      Ho´oponopono Vergebungsclearing 

 

20 Euro 

 

 

zurück

 

 

Geistiges Heilen dient der Aktivierung  der Selbstheilungskräfte und ersetzt nicht die Diagnose oder Behandlung des Arztes/Heilpraktikers

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?